Zentralmatura Mathematik: Aufgaben des Typ 2

Die Typ 2 Beispiele machen die Hälfte der Punktzahl bei der Matura aus, also 24 Punkte. Allerdings ist es auch möglich, die Matura nur mit den Aufgaben der Grundkompetenzen zu bestehen. Dazu benötigt man 16 der 24 Punkte der Typ 1 Aufgaben. Wenn man weniger als 16 Punkte aus Typ 1 hat, gibt es noch 4 Kompensationspunkte bei den Typ 2 Beispielen zu holen (mit A markiert). In diesen werden ebenfalls Grundkompetenzen abgefragt.
 
Um bei der Mathe Matura eine positive Note zu erhalten, muss man entweder 16 von den 28 Grundkompetenz-Beispielen ODER 24 von den insgesamt 48 Punkten schaffen. Deshalb ist es auch wichtig bei den vertiefenden (aber nicht unbedingt schwierigeren) Typ 2 Beispielen zu punkten. Um ein besseres Verständnis für die Aufgaben (auch aus Typ 1) zu bekommen, ist es auf jeden Fall sinnvoll, sich auch mit den Typ 2 Aufgaben des bifie bzw. SRDP Aufgabenpools zu beschäftigen.
 
In diesem Bereich findet ihr alle Typ 2 Aufgaben des Aufgabenpools des bifie und alle Typ 2 Beispiele der einzelnen vergangenen Mathe Matura-Prüfungen. Insgesamt findet ihr beim bifie Aufgabenpool 92 Videos zu je ca. 5 Minuten, in denen ihr alle nötigen Infos zur Lösung der Beispiele erhält. Dabei kommen Beispiele aus allen Themenbereichen (Algebra und Geometrie, Funktionale Abhängigkeiten, Analysis und Wahrscheinlichkeit und Statistik) vor. Bei den Matura-Prüfungen sind es jeweils 12 Beispiele pro Matura, also insgesamt ca. 230 Beispiele zum Üben für die Mathe-Matura.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
3 Bewertungen
100 %
1
5
5
 
Die Website verwendet Cookies